Chronik des Fanfarenzugs



Bild "chronik_ffz.jpg"
Der berittene Fanfarenzug im Gründungsjahr 1961

Der Fanfarenzug ist der Musikzug innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Meißenheim. Im Jahr 1961 wurde der Fanfarenzug als berittene Abordnung des Reitervereins Meißenheim durch Julius Wohlschlegel gegründet.
1970 erfolgte die Übernahme des Fanfarenzugs in die Freiwillige Feuerwehr Meißenheim. Manfred Schiff übernahm die Leitung und Hermann Schatz aus Lahr wurde Stabführer. Dieser wurde 1982 durch Hans Zürcher aus Meißenheim abgelöst, der diese Funktion bis 1990 inne hatte. 1988 gab Manfred Schiff nach fast 20-jähriger Tätigkeit als Leiter des Fanfarenzugs die Verantwortung an Klaus Huser weiter.
Ab 1990 übernahmen wieder Herrmann Schatz und Hans Zimmer die Leitung der Proben und Auftritte. Von 1992 bis 1998 war Willi Huber aus Hofweier Stabführer. Ab Januar 1999 hat Erich Huck aus Oberschopfheim die musikalische Leitung übernommen.
Im Januar 2003 übergab Fanfarenzugobmann Klaus Huser nach 15-jähriger Tätigkeit die Leitung an Marco Biegert. Ende 2006 wurde Michael Schläger aus Kürzell neuer Stabführer.
Der Zug hat heute eine Stärke von 29 Musikerinnen und Musikern. Bei nahezu allen kulturellen Veranstaltungen in Meißenheim nimmt der Fanfarezug teil. Aber auch über die Grenzen der Gemeinde hinaus ist der Fanfarenzug Meißenheim bekannt. So führten die Wege schon in das Saarland, nach Franken und ins benachbarte Elsass.
Auf eine gute musikalische Ausbildung, aber auch auf jede Menge Spaß legen unsere Jugendausbilder Bernd Huser (Bläser) und Thorsten Schläger (Trommler) zusammen mit Stabführer Michael Schläger großen Wert. So werden, zusammen mit der Jugendfeuerwehr, Zeltlager mit Kanufahrten oder im Winter Schlittenfahrten organisiert.
Die meisten Mitglieder des Fanfarenzugs werden mit 18 Jahren in den aktiven Feuerwehrdienst übernommen. Durch kontinuierliche Neuwerbung ist der Erhalt des Fanfarenzugs der Freiwilligen Feuerwehr Meißenheim fast wie gesichert.

Marco Biegert
Fanfarenzugleiter
Stand: 2011